Demografiemanagement
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Demografiemanagement

Demografischer Wandel ist seit geraumer Zeit ein wichtiges Thema in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt. Das Demografiemanagement befasst sich mit den Auswirkungen, die die aktuelle und zukünftige Altersstruktur der Belegschaft auf das Unternehmen haben. Konkret geht es darum, einerseits Wissensverlust entgegenzuwirken und andererseits dafür zu sorgen, dass die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden trotz schnellen technischen Fortschritts erhalten bleibt.

Demografiemanagement: Der demografische Wandel

Der demografische Wandel basiert auf mehreren Faktoren:

  • die Lebenserwartung steigt
  • das Rentenalter steigt
  • die Geburtenrate ist zurückgegangen

Für den Arbeitsmarkt bedeutet das, dass die Bevölkerung und damit auch die Belegschaft in den Unternehmen insgesamt älter werden wird, da zahlreiche ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt verbleiben und verhältnismäßig wenig Nachwuchs dazukommt.

Herausforderungen für das Demografiemanagement

Das Personalmanagement wird sich zukünftig zahlreichen Herausforderungen stellen, die mit der veränderten Demografie auf die Unternehmen zukommen: In manchen Unternehmen muss das Recruiting neu ausgerichtet werden (etwa mit verstärktem Fokus auf ausländischen Fachkräften), eine langfristige Personalplanung ist unabdingbar.

Um die Auswirkungen des demografischen Wandels auf das Unternehmen abschätzen zu können, sollten die Verantwortlichen zunächst die Ist-Situation im Unternehmen feststellen: Fast überall arbeiten Angehörige verschiedener Generationen miteinander. Es ist wichtig, die Altersstruktur festzustellen – und zwar nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die einzelnen Abteilungen. 

Sobald die Bestandsaufnahme abgeschlossen ist, muss festgestellt werden, welche Veränderungen in den nächsten fünf, zehn und 20 Jahren stattfinden werden:

  • Wie viele ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden in den Ruhestand gehen oder Altersteilzeit in Anspruch nehmen?
  • Wie viele Stellen müssen neu besetzt werden?
  • Wie viele Auszubildende sollen in der Zeit neu übernommen werden?
  • Welches Fachwissen wird mit dem Renteneintritt älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verloren gehen, wenn nicht im Vorfeld für adäquate Weitergabe oder Ersatz gesorgt wird?

Wichtig ist auch der Punkt, dass das Unternehmen mit neuen Technologien arbeiten wird und dass es in den meisten Fällen älteren Mitarbeitenden schwerer fällt, sich an derartige Veränderungen zu gewöhnen.

Maßnahmen im Demografiemanagement

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die das HR für die Personalentwicklung im Zuge des demografischen Wandels ergreifen kann:

  • Schulungen und Weiterbildungen sind nicht nur für neue Mitarbeitende wichtig, die sich gerade erst im Unternehmen zurechtfinden, sondern auch für ältere Angestellte, die möglicherweise mit Neuerungen nicht so schnell Schritt halten können. Hier ist es unabdingbar, dass die Führungskräfte darauf achten, wer Unterstützung benötigt. Zudem sollte ein Arbeitsklima geschaffen werden, in dem sich niemand schämen muss, wenn sie oder er um Unterstützung bittet.
  • Maßnahmen wie Angebote für die Altersteilzeit, eine hochwertige Arbeitsplatzausstattung, flexible Arbeitszeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung sorgen dafür, dass ältere Mitarbeitende mit wichtigen Kenntnissen und Fähigkeiten dem Unternehmen so lange wie möglich erhalten bleiben.
  • Wer es seinen Mitarbeitenden ermöglicht, im Unternehmen Karriere zu machen, der hat gute Chancen, diese langfristig an das Unternehmen zu binden. Gezielte Förderung und die Möglichkeit zur Weiterentwicklung und Beförderung können dafür sorgen, dass Angestellte nicht mit dem Gedanken an einen Arbeitgeberwechsel spielen.
  • Schlüsselpositionen im Unternehmen, die mittelfristig frei werden, weil sie von älteren Mitarbeitenden eingenommen werden, müssen frühzeitig in der Personalplanung berücksichtigt werden: Gibt es im Unternehmen bereits Talente, die auf die Stelle vorbereitet werden können, damit sie später bei Bedarf den frei werdenden Arbeitsplatz einnehmen können? Hier kann auch ein Mentoring hilfreich sein.
  • Die Personalabteilung sollte auf Recruiting in vielfältigeren Kanälen einstellen – Mitarbeiterempfehlungen werden zum Beispiel eine immer größere Rolle spielen, aber auch die aktive Identifizierung und Ansprache von vielversprechenden Talenten oder gar schon Schülerinnen und Schülern kann in Betracht kommen, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Der demografische Wandel wird Maßnahmen erforderlich machen, die eine langfristige Planung erfordern. Das betriebliche Wissensmanagement kann dafür sorgen, dass wichtige Informationen dem Unternehmen erhalten bleiben, während neue Wege des Recruitings für Nachwuchs sorgen.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lässt sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

Gebündeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, Leitfäden und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und für Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis für HR Profis. Was Sie schon immer über Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natürlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, müssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

Inhalt laden