Telearbeit
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Telearbeit

Telearbeit bezeichnet alle Arbeiten, die nicht an einem festen Standort des arbeitgebenden Unternehmens durchgeführt werden. Dank Internet, E-Mail, teilbaren Dokumenten, Videotelefonie etc. ist es heute in vielen Jobs möglich, von überall aus zu arbeiten. Es gibt verschiedene Formen der Telearbeit, dabei müssen bestimmte gesetzliche Regelungen eingehalten werden, damit diese Art der Arbeit und Tätigkeit erlaubt ist.

Arbeitsstättenverordnung über Telearbeit

Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) legt genau fest, unter welchen Umständen die Telearbeit in den eigenen vier Wänden der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erlaubt ist. Die Unternehmen sind zu folgenden Punkten verpflichtet:

  • einen Bildschirmarbeitsplatz im Privatbereich der Mitarbeitenden einzurichten
  • die Büroeinrichtung am Arbeitsplatz muss ergonomisch sein
  • Arbeits- und Kommunikationsmittel müssen gestellt werden
  • Datenschutz muss gewährleistet sein

Alle diese Punkte sind Aufgaben der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers – einer der Gründe, weshalb Deutschland vor der Pandemie eines der Schlusslichter in Sachen Telearbeit in Europa gewesen ist. Die Bedingungen an vielen Telearbeitsplätzen außerhalb der Arbeitsstätte (Homeoffice & Co.) waren für Beschäftigte oft schlecht – wenn vonseiten des Arbeitgebers überhaupt Unterstützung kam. Mit der Pandemie sind die Bedingungen und Voraussetzungen für Telearbeitsplätze besser geworden.

Einigen sich Unternehmen und Beschäftigte auf die Arbeit am Telearbeitsplatz, werden die entsprechenden Regelungen entweder im Arbeitsvertrag oder in einer zusätzlichen Vereinbarung festgehalten. Obwohl die am Telearbeitsplatz Beschäftigten nicht im Unternehmen selbst arbeiten, ist weiterhin der Betriebsrat für sie zuständig und das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) ist ebenso auf sie anwendbar wie auf die Kolleginnen und Kollegen vor Ort. Bildschirmarbeitsplätze und eine Tätigkeit am Arbeitsplatz außerhalb des Unternehmens haben also keine andere Stellung als die Arbeit im Unternehmen.

Diese Arten von Telearbeit gibt es

Diejenigen, die wohl schon am längsten Telearbeit erledigen, sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Außendienst. Sie sind seit jeher viel auf Reisen und erledigen Kundenbesuche, sodass sie gezwungenermaßen viele Arbeiten während und außerhalb ihrer Arbeitszeit von unterwegs erledigten. Dafür wird der Begriff mobile Telearbeit verwendet. Weitere Arten von Telearbeit sind:

  • Teleheimarbeit – oft wird dieser Begriff synonym mit dem Homeoffice verwendet, allerdings gibt es für Homeoffice anders als für Telearbeit keine Regelungen in der ArbStättV und es muss dafür auch nicht zwingend eine Vereinbarung unterzeichnet werden
  • alternierende Telearbeit – hierbei sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer teils daheim bzw. unterwegs und teils in den Räumlichkeiten des Unternehmens beschäftigt

Weitere Begriffe, mit denen Telearbeit auch bezeichnet wird, sind etwa Remote WorkFernarbeit oder Teleworking. Telearbeit muss aber nicht zwingend daheim oder auf Geschäftsreise stattfinden – manche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mieten dafür extra einen Arbeitsplatz in einem Büro an, in dem auch andere Teleworkerinnen und -worker sitzen. So wird die Arbeitszeit abwechslungsreich(er).

Vorteile und Nachteile der Telearbeit

Viele Angestellte schätzen die Vorteile, die Telearbeit mit sich bringt:

  • Es geht nur die reine Arbeitszeit von ihrem Tag ab – die Arbeitswege entfallen.
  • Oft ist es einfacher, Familie und Job gleichzeitig zu managen – die Flexibilität ist höher als bei der Arbeit vor Ort.
  • Teamwork ist dank der entsprechenden Technik von überall her möglich.

Allerdings klagen einige der Beschäftigten auch über die Nachteile eines Telearbeitsplatzes:

  • Manchmal ist es schwierig, sich daheim zu konzentrieren – vor allem, wenn wenig Platz da ist und Kinder im Haus sind.
  • Es kann Probleme bei der Abgrenzung von Privat- und Arbeitsleben geben.
  • In manchen Fällen leidet die Bindung im Team, weil die Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen weniger gut klappt als bei der Arbeit im Büro.

Auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber profitieren von Vorteilen der Telearbeitsplätze:

  • Die Angestellten sind zufriedener wegen der Möglichkeit der Arbeit von daheim aus, die Mitarbeiterbindung steigt ebenso wie die Produktivität im Homeoffice.
  • Oft sind Einsparungen möglich durch die Miete kleinerer Büroräume an der Arbeitsstätte.
  • Das Image als Arbeitgeberin bzw. Arbeitgeber bessert sich.
  • Die Angestellten sind seltener krank.

Demgegenüber stehen allerdings einige Nachteile:

  • Die Einrichtung des Telearbeitsplatzes im Privatbereich der Angestellten ist aufwendig und erfordert einige Investitionen.
  • Es ist schwieriger, ein Teamgefühl in der Belegschaft zu erzeugen, wenn die Kolleginnen und Kollegen nicht vor Ort sind.
  • Es ist kompliziert, den Datenschutz im Homeoffice zu gewährleisten.

Für eine gewinnbringende Telearbeit ist es also notwendig, sorgfältig zu planen und die Kommunikation auf verschiedenen Kanälen aktiv am Laufen zu halten.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lässt sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

Gebündeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, Leitfäden und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und für Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis für HR Profis. Was Sie schon immer über Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natürlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, müssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

Inhalt laden