Desk Sharing
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Desk Sharing

Unter Desk Sharing oder dem Shared Desk (geteilter Schreibtisch) versteht man die wechselweise Nutzung von Arbeitsplätzen in Unternehmen, in denen überwiegend am Computer gearbeitet wird. Das Konzept ist nicht neu, wird aber gerade für viele Unternehmen in Deutschland interessanter. Es bringt eine Reihe von Vorteilen für den Arbeitsplatz, aber nur wenige Nachteile mit sich.

So funktioniert Desk Sharing

Im Gegensatz zu Konzepten, bei denen alle Mitarbeitenden ihren festen Arbeitsplatz haben, gibt es beim Desk Sharing lediglich Schreibtische, die je nach Verfügbarkeit genutzt werden können. Es gibt diverse Voraussetzungen, die dafür vor Ort am Arbeitsplatz erfüllt sein müssen:

  • Die Arbeitsplätze müssen technisch gleichwertig ausgestattet sein, sodass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überall ihre Aufgaben erfüllen können.
  • Alle Angestellten müssen nach der Nutzung den Platz sorgfältig aufräumen und gegebenenfalls säubern, um ihn ordentlich für die nächste Person zu hinterlassen.
  • Alle fest installierten Computer müssen es allen Mitarbeitern erlauben, auf ihre Dokumente zuzugreifen – dafür benötigen alle eigene Accounts mit Passwörtern, und die Daten sollten in einer Cloud oder einem eigenen Server gespeichert sein. Alternativ bekommen alle Mitarbeitenden einen eigenen Laptop gestellt, den sie mit nach Hause nehmen und wieder mit zur Arbeit bringen. Letzteres ist vor allem dann sinnvoll, wenn viele Angestellte zwischendurch im Homeoffice arbeiten.

Das sind die Vorteile von Desk Sharing

Während der Pandemie wurden vielen Mitarbeitern in deutschen Unternehmen erstmalig das Homeoffice anstatt des festen Arbeitsplatzes im Büro ermöglicht. Zahlreiche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen arbeiten weiterhin gern mitunter von zu Hause aus, wenn ihre Vorgesetzten oder HR ihnen dies Angebot machen. Das hat finanzielle Vorteile für das Unternehmen, aber das ist nicht der einzige Positivpunkt von Desk Sharing:

  • geringere Stromrechnungen für das Unternehmen
  • die Möglichkeit zur Anmietung kleinerer Räume, was die Mietkosten senkt
  • kein Neid im Team auf vermeintlich bessere Arbeitsplätze
  • mehr Kommunikation unter den Kollegen und Kolleginnen bei Desk-Sharing, weil häufiger neue Sitznachbarn und -nachbarinnen am Schreibtisch auftauchen und so ein regerer Austausch zustande kommt
  • die vorhandenen Ressourcen werden optimal ausgenutzt, die Produktivität steigt

Kurz: Desk-Sharing ermöglicht in vielen Bereichen eine größere Flexibilität – Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird eine bessere Work-Life-Balance ermöglicht, es können Kosten eingespart werden und der Austausch unter den Kollegen und Kolleginnen sorgt für ein inspiriertes Arbeitsklima.

Desk Sharing hat wenige Nachteile

Nicht alle Angestellten mögen flexible Arbeitsplätze. Wer mit der Einführung des Desk Sharing nicht einverstanden ist, kann sich dem Konzept verweigern – etwa, indem ein bestimmter Schreibtisch immer mit Privatgegenständen „markiert“ wird. Das sorgt für Ärger und Unruhe unter den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Zudem empfinden manche Menschen die tägliche Suche nach einem Arbeitsplatz als stressig, und wenn Teams nicht zusammensitzen können, kann ihre Kommunikation darunter leiden.

Verschiedene große Unternehmen arbeiten mit Desk-Sharing

Auf den veränderlichen Markt und den harten Konkurrenzkampf müssen Unternehmen flexibel reagieren. Desk Sharing ist eine Möglichkeit dafür, da es Kosten einzusparen hilft und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen neue Möglichkeiten am Arbeitsplatz eröffnet. Das haben zunächst Unternehmen wie Facebook und Google erkannt, aber auch Siemens, der ADAC und Lufthansa setzen inzwischen auf flexible Arbeitsplätze. Die Unternehmen erwarten sich vom Desk-Sharing eine effiziente Ressourcennutzung und zufriedene Angestellte.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lässt sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

Gebündeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, Leitfäden und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und für Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis für HR Profis. Was Sie schon immer über Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natürlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, müssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

Inhalt laden