Zukunftskonferenz
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Zukunftskonferenz

Zukunftskonferenz

Die Zukunftskonferenz ist eine Veranstaltung, die auf die Beteiligung breiter Personengruppen und Organisationen setzt, wenn es um Ideen, Vorschläge und Entscheidungen für die Zukunft geht. Sie kann in verschiedenen Rahmen stattfinden: 2022 etwa hat die Europäische Union die Zukunftskonferenz abgehalten. Beteiligt waren Bürgerinnen und Bürger aus allen Ländern der Europäischen Union. Aber auch weit kleinere Kreise können sich der Methode bedienen, etwa Länder, Städte, Regionen, Hochschulen, Behörden oder Unternehmen.

Die Ziele der Zukunftskonferenz

Eine Konferenz, die sich mit den Herausforderungen für die Zukunft (Future) der Veranstaltenden befasst, hat wichtige Ziele: 

  • Sie fördert die Beteiligung und die Eigenverantwortung von Bürgerinnen und Bürgern bzw. Mitarbeitenden.
  • Sie soll das Vertrauen in die Kraft der Organisation bzw. der Region/der Stadt/des Landes stärken und die Teilnehmenden motivieren, sich einzubringen.
  • Sie erarbeitet eine gemeinsame Basis, auf der die Herausforderungen zusammengetragen und betrachtet werden können.
  • Sie sammelt verschiedene praktische Handlungsansätze.

Dank der verschiedenen Blickwinkel derjenigen, die an der Zukunftskonferenz teilnehmen, wird sichergestellt, dass keine wichtigen Punkte vergessen werden.

So läuft eine Konferenz ab

Es werden Vertreterinnen und Vertreter aller Bevölkerungsgruppen bzw. Abteilungen zur Teilnahme eingeladen. Wichtig ist dabei, dass verschiedene Interessen vertreten werden. Der Ablauf sieht folgendermaßen aus:

  • Zunächst wird ein Blick in die Vergangenheit geworfen: Welche Entwicklungen hat es bislang gegeben? Waren sie positiver oder negativer Natur?
  • Der Ist-Status und aktuelle Trends werden analysiert. Auch hier ist es wichtig, dass sowohl positive als auch negative Entwicklungen berücksichtigt werden.
  • Es folgt eine Bewertung der aktuellen Situation.
  • Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen entwickeln Visionen, die für sie wünschenswert sind.    
  • Es werden gemeinsame Wünsche und Ziele herausgearbeitet. Wichtig ist, dass der Fokus hier nicht auf Konflikten wegen Differenzen liegen soll, sondern auf den Gemeinsamkeiten.
  • Ideen zu Handlungsansätzen werden gesammelt und konkrete Maßnahmen geplant.

Alle Schritte werden in einzelnen Gruppen durchgeführt. Meist handelt es sich um 64 Vertreterinnen und Vertreter der Menschen der Region oder der Organisation, die in Gruppen von acht Leuten aufgeteilt werden. Vor jedem einzelnen Schritt werden die Gruppen neu durchmischt, damit möglichst viele verschiedene Sichtweisen und Ideen zum Tragen kommen. Im Nachhinein setzen die Verantwortlichen die von der Mehrheit gewünschten Maßnahmen um.

Vorteile der Zukunftskonferenz 

Die Vorteile der Zukunftskonferenz liegen auf der Hand: Bürgerinnen und Bürger bzw. Angestellte erhalten die Möglichkeit, die Zukunft aktiv mitzuplanen und fühlen sich daher der Region oder der Organisation stärker verbunden. Es entsteht ein Gefühl der Verantwortung und der Zusammengehörigkeit. Außerdem wird so das „Thinking outside the Box“ gefördert: Viele Ideen mögen zunächst unkonventionell erscheinen, sind aber einen zweiten Blick wert.

Die EU-Zukunftskonferenz

Für die Zukunftskonferenz der Europäischen Union (Future EU) war viel Vorarbeit nötig: Die Veranstaltung war weit größer als andere derartige Konferenzen.

  • Es wurden mehrsprachige digitale Plattformen eingerichtet, um den Bürgerinnen und Bürgern den Prozess des Ideenaustausches und der Einreichung von Anträgen zu erleichtern.
  • Die Ideen und Anträge wurden über den Zeitraum der Konferenz gesammelt, analysiert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
  • Überall in den Ländern der Europäischen Union fanden Veranstaltungen statt – in Anwesenheit, virtuell oder in hybrider Form.
  • Repräsentative europäische Bürgerforen reichten Vorschläge ein und erörterten die verschiedenen Themen, die von sozialer Gerechtigkeit über wirtschaftliche Fragen und Umweltschutz bis hin zur Digitalisierung reichten.

Die Europäische Kommission, der Rat und das Europäische Parlament sind dazu verpflichtet, den Bürgerinnen und Bürgern innerhalb der EU Gehör zu schenken und deren Wünsche und Empfehlungen zu berücksichtigen. Die Zukunftskonferenz war eine Methode, dieser Pflicht nachzukommen.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lässt sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

Gebündeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, Leitfäden und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und für Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis für HR Profis. Was Sie schon immer über Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natürlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, müssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

Inhalt laden