Arbeitsbedingungen
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Arbeitsbedingungen

Unter den Arbeitsbedingungen versteht man alle für ein Arbeitsverhältnis geltenden wichtigen Bedingungen. Sie werden im Arbeitsvertrag festgehalten, aber auch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen können Regelungen enthalten. Die Arbeitsbedingungen legen alle Eckdaten für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um ihre Tätigkeit am Arbeitsplatz fest. Unternehmen, die ihren Beschäftigten gute Arbeitsbedingungen ermöglichen, haben einen Vorteil im Kampf um begehrte Fachkräfte.

Das sind Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen umfassen alle Punkte, die das Arbeitsverhältnis zwischen Unternehmen und Beschäftigten regeln, etwa:

  • Beginn des Arbeitsverhältnisses
  • Ende des Arbeitsverhältnisses (bei befristeten Stellen)
  • Arbeitsort
  • Arbeitszeit
  • Höhe des Arbeitsentgelts und Zeitpunkt der Auszahlung
  • Bezeichnung sowie Beschreibung der Tätigkeit
  • Anzahl der Urlaubstage pro Jahr
  • Kündigungsfristen
  • Sozialleistungen
  • gegebenenfalls Hinweise auf Tarifverträge

Arbeitsbedingungen sind also die rechtlichen Gegebenheiten, unter denen die Mitarbeitenden ihre Arbeitsleistung im Alltag erbringen. Sie haben Einfluss auf die Qualität der Arbeitsergebnisse und auf das Wohlbefinden der Belegschaft.

Zu den Arbeitsbedingungen, die im Arbeitsvertrag nicht festgehalten sind, zählen etwa die Einrichtung des Arbeitsplatzes, das Betriebsklima, die Feedbackkultur, die betriebliche Gesundheitsvorsorge und der Leistungsdruck vor Ort. Dies alles sind Punkte, die die physische und psychische Gesundheit der Beschäftigten beeinflussen.

Arbeitsbedingungen und die EU

Deutschland zählt zu den Ländern, die die Vorgaben der Europäischen Union hinsichtlich der Arbeitsbedingungen am besten umsetzen: Der gesetzliche Arbeitnehmerschutz ist hier sehr hoch. Die Kernarbeitsnormen, die die EU vorgegeben hat, haben in Deutschland ihren gesetzlichen Rahmen erhalten – etwa durch das Arbeitszeitgesetz, in dem die Länge der Arbeitszeit, die Handhabung von Überstunden, die Arbeitszeiten an Wochenenden und Feiertagen sowie die Pausenzeiten geregelt sind.

Arbeitsbedingungen als Employer Branding

Unternehmen, die sich als gute Arbeitgeber profilieren möchten, können ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gute Arbeitsbedingungen anbieten – bessere sogar, als gesetzlich vorgeschrieben. Derartige Bedingungen können sehr unterschiedlich aussehen. Es ist wichtig, dass die Unternehmen darauf achten, was im Sinne des jeweiligen Arbeitnehmers oder der jeweiligen Arbeitnehmerin ist. Viele junge Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen legen etwa Wert auf möglichst flexible Arbeitszeiten oder Arbeitszeitmodelle, die es ihnen ermöglichen, eine gesunde Work-Life-Balance zu etablieren. Weitere Punkte, die die Arbeitsbedingungen verbessern, sind etwa:

  • eine gesunde Feedbackkultur
  • ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz 
  • kostenlose Getränke und Obst
  • Team-Events
  • transparente Kommunikation, was Neuigkeiten in der Firma und der Branche betrifft
  • Einbeziehung der Belegschaft in Entscheidungen, die im Unternehmen anstehen
  • Raum und finanzielle Unterstützung für Vorschläge, Ideen und Innovationen
  • interne Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten 

Kurz: Die Arbeitsbedingungen können sich subjektiv für die Mitarbeitenden stark verbessern, wenn sie sich mit dem Unternehmen stark identifizieren. Das gelingt vor allem dadurch, dass die Führungskräfte ihnen nicht ausschließlich Anweisungen ohne Erklärungen geben, sondern sie einbeziehen und auch aktiv ihre Meinung erfragen. Vorgesetzte, die ihre Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auf diese Weise kennenlernen, erkennen zudem auch leichter die Talente und Potenziale der Einzelnen.

Der Vorteil für das Unternehmen liegt auf der Hand: Wer sich wegen angenehmer Arbeitsbedingungen wohlfühlt, wechselt nicht den Arbeitgeber. Außerdem haben die Angestellten meist einen Blick dafür, was in ihren eigenen Abteilungen verbesserungswürdig ist. Dank ihrer Ideen lassen sich Abläufe oft ohne großen Aufwand optimieren. Zu guter Letzt können neue Führungskräfte aus den eigenen Reihen herangebildet werden, die das Unternehmen und seine Kultur bereits kennen und sich mehr engagieren, als es Fachkräfte von außerhalb vielleicht täten.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lÀsst sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

GebĂŒndeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, LeitfĂ€den und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und fĂŒr Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis fĂŒr HR Profis. Was Sie schon immer ĂŒber Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natĂŒrlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, mĂŒssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung hier.

Inhalt laden