Mitarbeiterbeurteilung
Inhalt

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Mitarbeiterbeurteilung

Die Mitarbeiterbeurteilung ist ein Instrument der Personalführung. Sie wird auch für die Personalentwicklung und für die Personaleinsatzplanung verwendet. Zudem hilft sie bei der Ermittlung des passenden Gehalts. Die Angestellten eines Unternehmens haben einen Anspruch auf die Beurteilung durch ihre Vorgesetzten und ein entsprechendes Gespräch.

Dafür wird die Mitarbeiterbeurteilung genutzt

Vorgesetzte sollten die Arbeit jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters im Auge behalten: Wie gut sind die Leistung, die Qualität und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen? Die fortlaufende Mitarbeiterbeurteilung dient gleich mehreren Zwecken:

  • Führungskräfte haben die Möglichkeit, anhand der Ergebnisse aus Mitarbeiterbeurteilungen die Mitarbeitenden ihren Kompetenzen entsprechend einzusetzen und speziell zu fördern.
  • Die Beurteilung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erleichtert die Entscheidung über einen Einsatz in anderen Aufgabenbereichen oder über eine Beförderung.  
  • Plant das Unternehmen eine begründete Kündigung, ist eine Mitarbeiterbewertung Voraussetzung.
  • Zum Ende der Probezeit stellt die Personalbeurteilung die Weichen für die betreffende Person und zeigt ihr ihre Stärken und ihre Verbesserungsmöglichkeiten auf.

Diese Art der Personalbeurteilung bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Die Angestellten erfahren, wo die Vorgesetzten ihre Stärken und Schwächen sehen. Sie erhalten im Idealfall Lob und konstruktive Kritik, sodass sie motiviert an die Arbeit gehen. Die jeweilige Führungskraft hingegen kann die Anregungen und Wünsche der Mitarbeiterin oder des Mitarbeiters in der Mitarbeiterbeurteilung aufnehmen und sie weiterleiten.

Mitarbeiterbeurteilungen erlauben es, die Angestellten auf den besten Kurs zu lenken, sie zu fördern oder ihnen Hilfestellung zu bieten. Es zeigt sich auch, ob eine Person möglicherweise in einem anderen Bereich des Unternehmens gewinnbringender eingesetzt werden und respektive oder zufriedener arbeiten könnte. In manchen Fällen ist eine Zielvereinbarung in Absprache mit den Vorstellungen des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin sinnvoll. Steht ein Gehaltsgespräch an, hilft die Leistungsbeurteilung bei der Ermittlung der angemessenen Summe.

Kriterien für die Mitarbeiterbeurteilung

Damit die Beurteilung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fair abläuft, ist es nötig, im Vorfeld allgemein gültige Kriterien festzulegen, anhand derer die Angestellten bewertet werden. Leistungskennzahlen sind zusätzlich zu den Beobachtungen durch Führungskräfte ein guter Anhaltspunkt. Es gibt allerdings noch weitere Punkte, die in Betracht gezogen werden sollten, etwa:

  • Eindrücke von Kolleginnen und Kollegen, mit denen die betreffende Person zusammenarbeitet
  • bisherige Zeugnisse
  • erworbene Zertifikate
  • Selbsteinschätzungen zum Verhalten, der Motivation & Co.

Einheitliche Kriterien sorgen dafür, dass eine Person nicht aufgrund von Sympathie oder Antipathie des oder der Vorgesetzten ungerecht beurteilt wird. Vorgesetzte sollten ihre Beobachtungen zu den Leistungen und dem Verhalten der Mitarbeitenden regelmäßig notieren, damit sie sie tatsächlich beurteilen können und sich nicht auf ihr Bauchgefühl bei der Beurteilung verlassen müssen. 

Diese Punkte werden in der Mitarbeiterbeurteilung bewertet

Es gibt eine ganze Reihe von Punkten, die eine mitarbeitende Person zu einer guten Arbeitskraft machen. Dazu zählen in der Mitarbeiterbeurteilung neben den messbaren Erfolgen:

  • fachliche Kompetenzen
  • Leistungsbereitschaft und Motivation
  • die Arbeitsqualität
  • die Selbstständigkeit
  • die Effektivität
  • das Bewusstsein für Budget und Kosten
  • die Teamfähigkeit
  • die Kritikfähigkeit
  • die Flexibilität
  • die Zuverlässigkeit
  • die Belastbarkeit

Bei der Leistungsbeurteilung von Mitarbeitenden mit Personalverantwortung kommen weitere Kriterien hinzu. Hier ist es auch wichtig, wie gut die Führung gelingt: Fühlen die Mitarbeitenden im betreffenden Team sich gut angeleitet und sind sie mit der Organisation zufrieden? Werden für Teammitglieder mit vielversprechenden Kompetenzen geeignete Förderungen angeboten? Stimmen die Kommunikation und die Transparenz? Kann die oder der Vorgesetzte delegieren, ohne es mit der Kontrolle zu übertreiben? Nur wer sein Team unterstützt, leitet und fördert, ist eine gute Führungskraft – was dann auch in einer Beurteilung rückgemeldet wird.

Alle Neuigkeiten rund um HR & Benefits - Jetzt Newsletter abonnieren!

Eldo Hell
Eldo Hell versorgt die Leser:innen im Journal und Glossar mit neuen Inhalten: Was tut sich in der HR-Welt? Wie lÀsst sich Lohn am besten gestalten? Als studierter Germanist und Philosoph interessieren ihn besonders die gesellschaftlichen Auswirkungen und Möglichkeiten einer progressiven Lohngestaltung.

Noch mehr HR-Wissen!

GebĂŒndeltes Know-How, aktuelle Studienerkenntnisse und Antworten auf Ihre Fragen: In unseren Webinaren vermitteln unsere HR-Profis ihr Fachwissen. Ob live oder als Aufzeichnung, schauen Sie gerne vorbei.

Webinare - anmelden und mitreden

Zu den Webinaren

MeHRwerte zum Mitnehmen. Wir sind mit unseren Experten und Expertinnen auf dem Laufenden in der HR Welt und Sie bleiben immer gut informiert. Mit unseren Factsheets, LeitfĂ€den und Co können Sie sich kostenlos die besten Infos durchlesen und fĂŒr Ihr Unternehmen anwenden.

HR Tipps & Tricks zum kostenlosen Download

Zu den Downloads

Von HR Profis fĂŒr HR Profis. Was Sie schon immer ĂŒber Benefits wissen wollten, Tipps zur Nutzung und natĂŒrlich allgemeine Themen rund um Mitarbeitergewinnung und -bindung, sowie den neusten Trends aus der Personalabteilung: So sind Sie immer ganz nah am aktuellen HR Geschehen!

Journal - Aktuelle Neuigkeiten aus der HR

Zum Journal

Um den Chatbot von LoyJoy nutzen zu können, mĂŒssen Sie in die Datenverarbeitung einwilligen. Weitere Informationen finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung hier.

Inhalt laden