Aktuelle Informationen rund um die Wirecard AG und die Belonio Prepaid Mastercard – Update

Update vom 10 Juli 2020 

Nochmal in aller Kürze das Wichtigste zusammengefasst: 

  • Die Wirecard Card Solutions ist reguliert durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA
  • Die Kundengelder sind sicher gemäß Ziffer 20 der Electronic Money Regulations 2011 und den Payment Regulations 2017
  • Alle Kundengelder sind auf Sicherungskonten von Banken im Vereinigten Königreich oder im Europäischen Wirtschaftsraum und so vor Ansprüchen Dritter gesichert
  • Eine Rückforderung der Guthaben ist möglich – wie das geht, erklären wir hier

Für unsere Bestandskunden, die weiterhin die Mastercard nutzen wollen, schalten wir in dieser Nacht die Funktionalität wieder frei, so dass bei diesen Kunden nun auch wieder die Mastercard beladen werden kann. Eine Umstellung ist natürlich weiterhin jederzeit möglich. 

Wir wissen, dass viele Arbeitgeber gern Karten einsetzen wollen und arbeiten mit Hochdruck an der Implementierung einer sicheren Kartenlösung und halten euch dazu auf dem Laufenden. 

Belonio ist die innovativste Benefit-Plattform in Deutschland. So locker wir in der Kommunikation mit unseren Kunden und euren Mitarbeitern sind, so konservativ sind wir in Steuerangelegenheiten. Unsere Empfehlung ist klar: kein Grund zur Panik, aber wir empfehlen Bestands- und Neukunden die (ggf. vorübergehende) Umstellung auf unseren Gutschein-Pool.  

In den vergangenen Tagen haben sich bereits viele unserer Kunden aber auch viele Neukunden für unseren rechtssicheren Gutschein-Pool entschieden. In der Zwischenzeit haben wir weitere Partner unserem Gutschein-Pool hinzugefügt, wie z.B. den zweitgrößten Online-Shop in Deutschland OTTO. Weitere Partner folgen in Kürze.

Viele Fragen und Antworten zur Wirecard und zum Gutschein-Pool haben wir unter http://hilfe.belonio.de/wirecard zusammengetragen. 

Update vom 30. Juni 2020 

Prepaid Mastercard von Wirecard wieder einsatzbereit

Seit dem späten Montagabend sind die Karten unserer Mastercard-Nutzer wieder freigegeben. Das heißt, die Karten können nun wieder wie üblich und gewohnt eingesetzt werden.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Partner hier gemeinsam mit uns eine schnelle Lösung finden konnten und danken für das Verständnis unserer Kunden.

Das offizielle Statement der Wirecard Card Solutions Ltd:

Wirecard Card Solutions Limited (WDCS) is pleased to report that, following intensive work undertaken in conjunction with the Financial Conduct Authority (FCA), it has now received consent to resume its operations as the FCA is satisfied that client money is safe. Certain restrictions remain in place (full details of which can be found on the FCA Register) but WDCS is now permitted to issue e-money and provide payment services. WDCS will continue working closely with the FCA to have these remaining restrictions lifted as soon as possible. There may be a delay before all card programmes are fully operational, so some customers could find themselves unable to transact immediately. We apologise for the inconvenience to our valued customers that the temporary suspension caused

Das Statement der FCA

We have been working closely with Wirecard UK and other authorities over the last few days to ensure that the firm was able to meet certain conditions required to lift the restrictions we imposed on it. We are now in a position to allow Wirecard to resume operational activity.
This means customers will now, or very shortly, be able to use their cards as usual.
If any customers are still experiencing difficulties in using their card, they should contact their card provider directly and should do so using the contact details on their website.
We know that some people may have faced difficulties over the weekend and we worked with DWP, HMT and the Home Office in order to help anyone suffering financial distress. Anyone who is still in difficulties should see our website for more details.
We continue to work with the firm and are monitoring it closely to ensure it meets the conditions we have imposed and continues to protect consumers money. Find out more information

Für Mitarbeiter bedeutet das, dass diese nun ganz normal wieder über das Kartenguthaben verfügen können. Wer Unsicherheit in der Wirecard-Thematik verspürt, dem raten wir aktuell: Nutzt den Sachbezug dafür, wofür eure Arbeitgeber euch diesen zur Verfügung stellen und gönnt euch was Gutes!

Für Arbeitgeber ist die Situation unverändert: wir haben alternative Lösungen für euch parat und beraten euch gern. Bis zum 10. Juli können wir auf entsprechende Alternativen umstellen.

Information vom 25. Juni 2020: 

Viele von euch schütten Benefits über die Prepaid Mastercard von Wirecard aus. Heute hat die Wirecard AG einen Insolvenzantrag gestellt. Nachfolgend möchten wir das Vorgehen einordnen, die aktuell häufigsten Fragen beantworten und euch die Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr mit der Belonio-Plattform auch weiterhin rechtssicher und mit wenig Aufwand attraktiv den Sachbezug ausschütten könnt:

Sind die bereits ausgeschütteten Sachbezüge von euch als Arbeitgeber sicher? 

Die Wirecard AG hat einen Insolvenzantrag gestellt. Die Belonio GmbH arbeitet nicht mit der Wirecard AG, sondern mit der Wirecard Card Solutions Ltd. (WDCS) zusammen. Die Wirecard Card Solutions Ltd. ist eine eigenständige Einheit, mit eigenen Lizenzen und 3rd Party Banking Beziehungen sowie unabhängiger Wirtschaftsprüfung. Die entsprechenden Wirtschaftsberichte werden im Gesellschaftsregister des Vereinigten Königreichs veröffentlicht. 

Alle Geldmittel, welche in Verbindung zu Kundenaktivitäten stehen, sind auf Konten einer Raiffeisenbank in Österreich eingelagert. Die Bank verwaltet das Guthaben treuhänderisch auf den Namen der Wirecard Solutions. Es greift im Falle einer Insolvenz der Wirecard Card Solutions Ltd (WDCS) die EU Einlagensicherung. Damit ist das Guthaben gegen die Insolvenz aller beteiligten Partner geschützt.

Wie sollen Mitarbeiter mit ihrer Wirecard nun umgehen?

Aktuell gibt es Einschränkungen der Funktionalität der Wirecard. Eure Mitarbeiter können momentan nur abwarten, bis die Karten wieder freigegeben werden.  

Falls Mitarbeiter nach der Freigabe weiterhin verunsichert sein sollten, können diese das Guthaben auf den Karten möglichst zeitnah auszugeben.  

Entsprechende Informationen stellen wir euren Mitarbeitern aktuell über die Belonio App und in unseren FAQ zur Verfügung. 

Wie könnt ihr im Juli den Sachbezug an eure Mitarbeiter ausschütten?

Belonio ist eine Benefit-Plattform und bietet fünf verschiedene Produkte, um den Sachbezug an eure Mitarbeiter aus zu schütten. In der aktuellen Situation möchten wir euch Zeit verschaffen, um eine Entscheidung zu treffen auf welches der Produkte ihr den Sachbezug ausschüttet.  Deswegen haben wir alle automatischen Aufladungen des Sachbezugs auf die Wirecard bis zum 10.07. gestoppt.

Wir empfehlen euch, den Sachbezug über unseren Gutschein-Pool auszuschütten, den schon jetzt die Mehrheit unserer zufriedenen Kunden einsetzt. In diesem können Mitarbeiter aus dem Sachbezugs-Budget jeden Monat zwischen zahlreichen Online- und lokalen Einzelhandelsgutscheinen wählen, die digital über die Belonio-App eingelöst werden können.

Der Wechsel in den Gutschein-Pool wäre für euch kostenlos.

Wie unterstützt uns Belonio bei der Kommunikation an die Mitarbeiter?

Anfang nächster Woche werden wir eure Mitarbeiter über die Belonio App informieren und einen Hinweis auf unseren vorbereiteten Hilfetext schicken: https://hilfe.belonio.de/wie-geht-es-weiter-mit-der-prepaid-mastercard-von-wirecard

Falls ihr unserer Empfehlung folgen möchtet und den Sachbezug über den Gutscheinpool ausschütten werdet, erhaltet ihr passendes Informationsmaterial für eure Mitarbeiter.

Empfohlene Beiträge