JobLunch Update: Geplante Erhöhung der Sachbezugswerte in 2021

Auch 2021 soll der Sachbezugswert für den Essenszuschuss auf Basis der Entwicklung der Verbraucherpreise neu festgesetzt werden. Der maximal mögliche Arbeitgeberzuschuss zum Mittagessen beträgt damit ab 2021 voraussichtlich 6,57 €.

Im Entwurf der Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEVÄndV), der derzeit zwischen Bund, Ländern und Verbänden abgestimmt wird, ist eine Erhöhung auf 3,47 € vorgesehen. Erfahrungsgemäß werden die jährlichen Entwürfe im Herbst vom Bundesrat unverändert beschlossen. 

Gegenüberstellung der aktuellen Sachbezugswerte

für 2019, 2020 und der geplanten Werte ab dem 01.01.2021

JobLunch

Arbeitnehmeranteil*

Arbeitgeberzuschuss

maximaler Arbeitgeberzuschuss

2019

3,30 €

3,10 €

6,40 €

2020

3,40 €

3,10 €

6,50 €

2021 (Entwurf)

3,47 €

3,10 €

6,57 €

* Der Arbeitnehmeranteil kann entweder vom Nettolohn des Arbeitnehmers einbehalten werden oder vom Arbeitgeber mit einer Pauschalsteuer von 25 % (zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer) versteuert werden.

Dein Vorteil:

Als Arbeitgeber kannst du ab 2021 voraussichtlich bis maximal 6,57 € an der Mittagsmahlzeit deiner Mitarbeiter beteiligen (3,47 € Sachbezugswert + 3,10 € Arbeitgeberzuschuss). 

Was heißt das nun für dich? 

Sofern der Gesetzgeber den Entwurf beschließt, passen wir alles für dich im Hintergrund an: Wenn du aktuell den Höchstbetrag von 6,50 € ausschüttest, musst du nichts tun: Wir passen im Hintergrund alles automatisch an und deine Mitarbeiter können die 6,57 € ab dem 01.01.2021 nutzen.

Solltest du aktuell weniger als 6,50 € ausschütten, weißt du nun, dass künftig mehr ausgeschüttet werden könnte und Belonio alles im Hintergrund darauf vorbereitet. Wenn du künftig etwas mehr zum Mittagessen dazu geben möchtest, kannst du das entsprechend im Arbeitgeber-Cockpit einstellen – oder du kommst einfach auf uns zu.

Empfohlene Beiträge