selfmade JobLunch: beeline benefits Spare Ribs

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Manchmal reicht eben nicht das Essen in der Kantine oder beim benachbarten Bäcker. Manchmal muss es eben mehr sein. 

Und wenn man einen Lead Developer an Bord hat, der auch noch Hobby-Grillmeister ist, dann wird’s richtig lecker. 

Aber wir wollen euch ja nicht nur den Mund wässrig machen – es darf kopiert werden!

Vorbereitung

Der Grill

  • Kugelgrill oder Smoker (worst case: Backofen + offener Grill für das Finish)

Das Fleisch

  • ca. 4 bis 5 große Streifen Schälrippe vom Schwein
  • alternativ geht auch Hohe bzw. Dicke Rippe. Da ist dann mehr Fleisch dran.

Die Marinade

  • ca. 350 ml Ketchup
  • ca. 150 ml Apfelsaft
  • ca. 8 EL Apfelessig
  • ca. 8 EL Olivenöl
  • ca. 8 EL Agavendicksaft (alternativ 5 EL brauner Zucker oder 8 EL Honig)
  • ca. 1 EL Sojasauce
  • ca. 1 EL Salz
  • 5 EL geräuchertes Paprikapulver
  • Schalenabrieb einer halben Apfelsine (nicht den Saft!, nicht zu viel nehmen!)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Nelke
  • 2 EL Fenchelsamen
  • 1 TL ungemahlener Pfeffer
  • 3 Lorbeerblätter
  • Chilli nach Geschmack

Für das Dämpfen

  • ca. 200 ml Apfelsaft
  • ca. 8 EL Apfelessig

Zubereitung

Marinieren

Kreuzkümmel, Nelke, Fenchel und Pfeffer in einer Pfanne kurz anrösten. Dann in einem Mörser zerstoßen.

Die restlichen Zutaten für die Marinade in einer großen Schüssel oder Auflaufform vermischen. Abschmecken mit Salz, Chilli und Zucker. Die Marinade sollte jetzt schon für sich lecker sein.

Die Rippchen auf eine Größe zuschneiden, die später noch bequem auf den Grill paßt. Dann gründlich mit der Marinade einreiben und für mindestens 24 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Grillen

Die Rippchen auf dem Grill für drei Stunden bei indirekter Hitze (ca 125 Grad) garen. Die übrige Marinade in einen Topf geben. Das austretende Fett auf Folie und in einer Schale auffangen und am Ende zur Marinade in den Topf geben.

Dann die Rippchen in Gruppen vollständig in Alufolie einschlagen und mit ca. 1 cm hoch die Apfelsaft / Apfelessig Mischung auffüllen. Einfacher geht es in einem großen Bräter, der aber unbedingt geschlossen bzw. abgedeckt sein muss.

Die Rippchen für ca. 2 Stunden bei 125 Grad dämpfen. Anschließend aus dem Bräter nehmen und zur Seite legen. Die restliche Flüssigkeit zur Marinade geben.

Die nächsten Schritte können entweder sofort folgen oder auch einige Stunden später.

Die Marinade im Kopf aufkochen und ein wenig einreduzieren lassen. Anschließend die Rippchen wieder auf den Grill legen und beidseitig mit der Marinade bestreichen. ca. 15 Minuten bei indirekter Hitze (ca. 150 Grad) grillen lassen und noch zwei bis drei mal mit der Marinade bestreichen.

Servieren

Die Rippchen auf einem Teller servieren und mit der Marinade begießen.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][us_gallery ids=“13501,13502,13503,13504,13505,13506″ columns=“2″ orderby=“rand“ indents=“1″ img_size=“us_600_0″][/vc_column][/vc_row]

Recommended Posts